mh logo web 559


Jetzt Termin vereinbaren:
Tel: +43 (01) 535 62 72

Wurzelkanalbehandlung- Letzte Rettung für den Zahn

Wurzelkanalbehandlungen sind ein Teilgebiet der Endodontologie .„Endodont“ bedeutet sinngemäß „das sich im Zahn Befindende".
Im inneren des Zahnes befindet sich die Pulpa, auch Zahnmark genannt. Karies, Zahnfrakturen oder Behandlungstraumen können zu einer Pulpitis, also einer Entzündung des Marks führen. Diese kann sowohl schmerzhaft, als auch schleichend und schmerzlos erfolgen. Durch diese Entzündung kommt es zum Absterben des Marks und zur irreversiblen Nervenschädigung. Durch Einwanderung von Bakterien antwortet auch die Umgebung des betroffenen Zahnes mit Endzündung z.B. einer Parodontitis oder Auflösung des Knochens im Kiefer. Durch mechanische und chemische Entfernung des abgestorbenen Pulpagewebes und des Nervs, sowie der vollständigen Erradikation der Keime, kann der tote Zahn gefüllt werden (mit Guttapercha, einem dem Kautschuk verwandten Milchsaft) und im Mund noch über Jahre seine Dienste erweisen. Soweit die Theorie.

Zeit. Gründlichkeit. Gerätschaft. Erfahrung.

In der Praxis steht und fällt eine erfolgreiche Wurzelbehandlung mit der Gerätschaft, dem Können und vor allem auch der Zeit des behandelnen Arztes. Hastig ausgeführte Behandlungen, eine undichte Füllung des Kanals führen wiederum zu Schmerzen, weiteren Zahnarztbesuchen und eventuell sogar zum Verlust des Zahnes.

Wir nehmen uns Zeit

Für Wurzelbehandlungen nehmen wir uns Zeit.
Eine Behandlung umfasst in der Regel 2 Sitzungen, bei komplexeren Fällen auch mehr. Unsere Erfahrung zusammen mit modernsten Geräten wie Endomotoren, Lasertechnologie und neuesten Feilen, gepaart mit unserem Standard Lupenbrille und Mikroskop gibt Ihnen die Chance ihren Zahn länger zu behalten und nicht auf Implantat oder Teilprothese setzen zu müssen. Denn die eigenen Zähne sind uns allen die Liebsten.